Air2030

Für Informationen des Bundes zum Thema Air2030 klicken Sie auf das Bild unten ...

 

18.05.2020 - Air2030 - VBS: Wording Betriebskosten NKG

 

09.05.2020 - Newsletter #3, Ja-Kampagne Air2030

 

05.05.2020

Geschätzte Damen und Herren, geschätzte Mitglieder

unter dieser Rubrik finden Sie künftig die neusten Informationen zum Abstimmungskampf Air2030 - Beschaffung neues Kampfflugzeug (NKF)

Für den Vorstand
Oberstlt Danilo Schwerzmann, Präsident

 

04.05.2020

SOG: Ein breites Ja-Komitee, darunter auch die SOG, die KOG und FachOG, setzt sich für das richtige Abstimmungsergebnis ein. Zur  sympathischen Unterstützung unserer Argumente bei der Bevölkerung, können – auf Initiative des Thurgauer Komitees - mit dem Formular im Anhang oder unter https://sicherheit-ja-thurgau.ch/kampagnenmaterial/ speziell bedruckte Mini Hüppen bestellt werden.

 

29.04.2020 - FDP, Kampagnenleiter

Sehr geehrte Damen und Herren

Gerne informiere ich Sie, dass der Bundesrat heute die Abstimmungsvorlagen für den September festgelegt hat. Wie erwartet wird auch über den Bundesbeschluss über die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge abgestimmt. Unten finden Sie die entsprechende SDA Meldung.

Wir bitten Sie allfällige Anfragen folgendermassen zu beantworten:

  • Es gibt keinen Grund mit der Abstimmung zuzuwarten. Im Gegenteil, je näher wir dem Ende des parallel laufenden Evaluationsverfahrens zum Flugzeugtyp kommen, desto grösser laufen wir Gefahr, dass wir wie beim Gripen eine typengebundene Abstimmungsdebatte führen. Zweck des Planungsbeschlusses ist es, über den Schutz in der Luft allgemein abzustimmen und diesen nicht von einem Typen abhängig zu machen.
  • Dass gleichzeitig die Begrenzungsinitiative (BGI) zur Abstimmung kommt, ist nicht entscheidend. Die BGI wird auf Befürworter- und Gegnerseite zusätzlich mobilisieren. Angesichts der grossen Anzahl Abstimmungsvorlagen wird es anspruchsvoller werden, die nötige Aufmerksamkeit für unsere Argumente zu erzielen.
  • Ein breites Ja-Komitee wird sich für den Bundesbeschluss für die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge einsetzen. Dieses breite Komitee wird vom Verein für eine sichere Schweiz angeführt und besteht aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener politischer Parteien (FDP, SVP, CVP, BDP, EVP, grünliberale), sowie aus Zivilgesellschaftlichen-, Wirtschafts-, Militär- und Aviatik-Organisationen.
  • Das Coronavirus lehrt uns, auf allfällige Gefahren vorbereitet zu sein und nicht erst an die Bekämpfung von Krisen zu denken, wenn sie schon da sind. Entsprechend gilt es auch jetzt die Weichen für den Ersatz unserer Flugzeuge ab 2030 zu stellen.
  • Auch in Friedenszeiten ist sie unerlässlich, um den Luftpolizeidienst zu erfüllen und kritische Infrastrukturen zu schützen. Die Luftwaffe steht vor der Herausforderung, dass ihre heutigen Kampfflugzeuge in absehbarer Zeit das Ende ihrer Nutzungsdauer erreichen. Während die F/A-18 2030 an das Ende ihrer Nutzungsdauer gelangen, werden die 1976 beschafften F-5 Tiger bereits heute nur noch zu Trainingszwecken eingesetzt. Im Ernstfall wären sie völlig chancenlos gegen ein modernes Kampfflugzeug. Damit ist klar: Die Mittel müssen erneuert werden. Ansonsten ist die Schweiz schutzlos.

Beste Grüsse

Marcel Schuler

—––––––––––––––––––––––––––––

Marcel Schuler
Kampagnenleiter
schuler@fdp.ch

FDP.Die Liberalen
Generalsekretariat
www.fdp.ch

 

07.04.2020 - Newsletter #2, Ja-Kampagne Air2030

 

26.02.2020 - Newsletter #1, Ja-Kampagne Air2030