Jahresbericht 2017

Bericht des Präsidenten

Wie gewohnt, begann das Vereinsjahr mit der Generalversammlung im Januar 2017. Das Referat wurde vom neuen Chef der Armee, Korpskommandant Philippe Rebord, gehalten. Mit ca. 150 Teilnehmern an der Generalversammlung und ca. 110 Teilnehmern zum anschliessenden Nachtessen war der Abend sehr gut besucht.

Am 16. März fand der 1. Offizierslunch im Restaurant Aklin in Zug mit der freundlichen Unterstützung der AMAG Zug statt und war mit ca. 35 Teilnehmern ein voller Erfolg in einem
angenehmen Ambiente. Die angeregten Gespräche unter den teilnehmenden Offizieren zeigten einmal mehr auf, dass der Lunch eine gute und berechtigte Ergänzung der doch vollen Kalender ist.

Die diesjährige Delegiertenversammlung der SOG fand dieses Jahr am 16. März in Sion statt. Die angekündigte Abstimmung über die Mitgliederbeitragserhöhung verlief nicht den Wünschen
des Vorstandes entsprechend. Die grosse Mehrheit der Delegierten stimmten, trotz unseren Voten gegen eine Erhöhung, klar für die Erhöhung um CHF 5.00 ab dem laufenden Jahr. Dies bedeutet für die OG Zug, dass der Betrag für das Jahr 2017 bereits in neuer Höhe zu leisten ist.

Der 2. Offizierslunch fand am 18. Mai im Swisshotel Zug statt und war mit ca. 23 Teilnehmern gut besucht. Der Apéro wurde von unserem Mitglied Philip C. Brunner, Swisshotel Zug, offeriert. Im Vorfeld trafen sich die Alt-Präsidenten zu einem gemütlichen Beisammensein.

Zum Eidgenössischen Feldschiessen am 10. Juni fand sich eine Gruppe von ca. 6 Schützen zusammen, um das Programm 25m und 300m zu bestreiten – erfreulicherweise mit etlichen
Kranzresultaten.

Das traditionelle Pistolen-Wettschiessen vom 01. Juli im Steinhauser Wald war wiederum mit ca. 35 Schützen und Gästen gut besucht. Auch das diesjährige Pistolen-Wettschiessen war wiederum ein gelungener Anlass, um das Schiessen mal nicht im Schiessstand zu trainieren und mit anschliessendem gemütlichem Beisammensein, empfehlenswert für die ganze Familie.

Am Zuger Kantonal Schützenfest war die OG Zug zum erstenmal als eigene Schiesssektion vertreten. Die Schiessenden trafen sich am Sonntag, 09. Juli, in der Früh zur Anmeldung. Anschliessend fuhr man ins Schützenhaus Unterägeri und absolvierte verschiedene Stiche auf 50m und 25m. Zum Abschluss verköstigten sich die Schützen in der Schützenstube und feierten deren Erfolge. Ein gelungener Anlass, an welchem auch im kommenden Jahr in Zürich eine Teilnahme der OG Zug nicht ausgeschlossen ist.

Für den Familienanlass vom Samstag, 09. September, trafen sich gut 30 Familien bei der Freiwilligen Feuerwehr Zug. Das garstige Wetter störte weder Gross noch Klein, denn solange mit den Wasserspritzen zusätzliches Nass in die Luft geblasen werden konnte, fiel der Regen nicht weiter auf. Zusätzlich zu Feuerspritzen, Einsatzfahrzeugen etc. waren auch die Zuger Polizei und der Rettungsdienst Zug mit ihren spezifischen Geräten vor Ort. Alle standen für Fragen aller Art bereitwillig zur Verfügung. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Beteiligten, speziell bei unserem Mitglied und Kommandant der FFZ, Major Daniel Jauch, bei unserem Ehrengast, Oberst i Gst Kari Walker, und last but not least bei Andreas Müller, Leiter RDZ. Sie alle erläuterten kurz ihr Tun und die Arbeit im Verbund.

Der 3. Offizierslunch fand am 14. September im Restaurant Kaiser Franz zum Rössl in Zug statt, an welchem 48 Offiziere und Gäste teilnahmen. Der Apéro wurde von unserem Vorstandsmitglied Lt Christian Ehrbar, Ehrbar AG, Fachhandel für Bürobedarf gesponsert.

An den diesjährigen Rütlischiessen, 50 und 300m, war die OG Zug mit je einer Schützendelegation, als Schiesssektion 'Offiziersgesellschaft Zug' präsent. Eine künftige Teilnahme der OG Zug ist nicht garantiert, da wir uns alljährlich von Neuem bewerben müssen.

Am 15. November traf sich zum fünften Mal eine Gruppe von Offizieren zum traditionellen 50m und 300m Morgarten-Schiessen im Schornen SZ und in Morgarten ZG. Einmal mehr konnten wir gute Resultate erzielen.

Der Vorstand traf sich im vergangenen Vereinsjahr wie üblich zu drei ordentlichen Sitzungen, an welchen die verschiedenen Anlässe geplant und aktuelle Fragen besprochen wurden.

Ferner hat der Präsident an verschiedenen Anlässen teilgenommen, unter anderem zu Veranstaltungen befreundeter militärischer Vereine. Den Präsidenten haben dabei diverse Vorstandmitglieder tatkräftig unterstützt.

Ich möchte es nicht versäumen, dem gesamten Vorstand für die gute Arbeit und Unterstützung zu danken, ohne welche es nicht möglich wäre, das Präsidium und die Gesellschaft zu führen.

Der Präsident
Oberstlt Danilo Schwerzmann

Jahresbericht 2017, erstattet vom Präsidenten zuhanden der 174. Generalversammlung von 11. Januar 2018